Regionale Partner in Berlin und Brandenburg - Regional- und Onlinemarketing
Regionale Produkte in Berlin und Brandenburg - Regionale Partner

Preisliste

Impressum

Regionale Produkte in Berlin und Brandenburg - Regionale Partner
Neuigkeiten / Aktuelles / Infos aus der Region

Die Herbsternte und Kürbiszeit beginnt. Regionale Produkte von unseren Regionalen Partnern. Diese sind u.a. spezialisiert auf viele Sorten Speisekürbisse im September und Oktober.

 

Bei der „STARTUPNIGHT“ – der langen Nacht Der Startups – konnten sich Startups vor Unternehmen, Investoren und potenzielle Kunden präsentieren. Aber auch interessierte Kandidaten konnten hier – genau wie auf stellenanzeige-berlin.de – viele interessante Berliner Startups mit ihren vielen Jobs, Stellenangeboten und Stellenanzeigen kennen lernen.

 

Regionale Produkte von Regionalen Partnern: Obst und Gemüse der Saison im September sind u.a.: Äpfel, Blumenkohl, Birnen, Bohnen, Brombeeren, Kohlrabi, Rettich, Mirabellen, Radieschen, Zucchini, Spitzkohl, Stangensellerie und Pflaumen.

 

Die Erdbeer- und Sauerkirschselbstpflücke ist beendet. Dafür ist jetzt die Pflaumenselbstpflücke Mo - Sa 8-17 Uhr und So 10-14 Uhr geöffnet. Die ersten frühen Apfelsorten Collina, Delbarestivale und Gravensteiner sind im Verkauf. Die Selbstpflücke von Äpfeln startet am 2.9.17.

 

Die Bundeskanzlerin Frau Merkel eröffnete erstmals die Computerspielemesse Gamescom in Köln. „Wer heute Entwickler in der Spielebranche ist, kann seine Kenntnisse morgen vielleicht auch in der Industrie einbringen“, sagte Frau Merkel dabei lt. faz.net. Wir sagen stimmt – z.B. bei den vielen Unternehmen auf  www.stellenanzeige-berlin.de

 

02.09.2017 Apfelfest beim Obstgut Müller - Ein interessanter Tag für Groß und Klein rund um das Lieblingsthema ÄPFEL. Mit Apfelselbstpflücke, Puppentheater "Pumuckl" uvm.

 

Saisonales und regionales Berlin - Brandenburger Obst und Gemüse im August sind u.a.: Spitzkohl, Brombeeren, Blumenkohl, Bohnen, Erbsen, Gemüsefenchel, Johannisbeeren, Porree, Lauch, Himbeeren, Rettich, Radieschen, Heidelbeeren, Rote Bete und Salatgurken.

 

Regionales und saisonales Obst und Gemüse im Juni / Juli sind u.a.: Blumenkohl, Bohnen, Erbsen, Kohlrabi, Erdbeeren, Himbeeren, Rettich, Radieschen, Stachelbeeren, Heidelbeeren, Spitzkohl und Stangensellerie.

 

In der Region Berlin und Brandenburg findet man auch viele interessante Produkte auf Streuobstwiesen – z.B. alte und junge Obstbäume, Trockenrasen und knorzige Robinien, das und vieles mehr bietet auch ein Gelände im Südwesten Berlins in Stahnsdorf bei Teltow-Ruhlsdorf, das der BUND Berlin pflegt. Auch in Berlin direkt in Marzahn-Hellersdorf wird unmittelbar neben dem Naturschutzhaus „Schleipfuhl“ Streuobstanbau betrieben. Der traditionelle Obstanbau auf sogenannten Streuobstwiesen zeichnet sich durch den Anbau von hochstämmigen Obstbäumen meist unterschiedlichen Alters und einer Vielzahl von Sorten aus, die „verstreut“ in der Fläche stehen. Für Streuobstwiesen ist die Mehrfachnutzung kennzeichnend; die Bäume dienen der Obsterzeugung; da die Bäume locker stehen, dienen die darunterliegenden Flächen zugleich als Grünland, entweder als Mähwiese zur Heugewinnung oder direkt als Viehweide. Darüber hinaus gehören auch Obstalleen und Einzelbäume zum Streuobstanbau. Das im Streuobstbau angebaute Obst nennt man Streuobst. Auf mundraub.org kann man z.B. viele Streuobstwiesen entdecken. Der Streuobstanbau hatte im 19. und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts eine große kulturelle, soziale, landschaftsbildprägende und ökologische Bedeutung. Durch die Intensivierung der Landwirtschaft sowie durch das Bau- und Siedlungswesen wurden jedoch Streuobstwiesen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts stark dezimiert. Heute gehören sie zu den am stärksten gefährdeten Biotopen Mitteleuropas. Die Streuobstwiese ist wegen ihres Biotopcharakters und hoher Ästhetik eine ideale Bereicherung für den Landschaftsraum. Streuobstwiesen können bis zu 5000 Tier- und Pflanzenarten beherbergen. Wiesen- und Obstbaumblüte sind Nektarquelle für Falter, Schwebfliegen, Bienen und Hummeln. Baumhöhlen bieten Nist- und Schlupfmöglichkeiten für Fledermäuse, Gartenschläfer und Höhlenbrüter. Die an Pflanzenarten reiche Wiese ist für viele Insekten Lebensraum, wovon wiederum zahlreiche Vogelarten profitieren.

Durch Anpflanzung und Pflege alter, heute längst vergessener Obstsorten wird für den Erhalt obstgenetischer Ressourcen gesorgt. Das sind regionale und saisonale Produkte pur. Und schließlich sind Streuobstwiesen gute Orte, um die Natur im Jahreslauf zu erleben. Allein die Baumblüte im Frühling ist eine besondere, sinnliche Erfahrung.

 

„Der Ökolandbau hat sich neben dem konventionellen Landbau als wichtige Säule der deutschen Land- und Ernährungswirtschaft etabliert", sagte Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) den "Funke"-Zeitungen. Trotz der Fortschritte ist die Bundesregierung aber noch weit entfernt von ihrem in der Nachhaltigkeitsstrategie selbstgesteckten Ziel, den Anteil des Ökolandbaus auf 20 Prozent der gesamten Agrarfläche zu erhöhen. - schreibt wiwo.de auch in Bezug auf regionale Produkte.

 

Ofenfrischer Räucherfisch – Jeden Freitagmorgen werden in der Teichwirtschaft frische Karpfen und Forellen nach einem traditionellen Rezept über Erlenholz im eigenen Steinofen geräuchert. Regionale Produkte aus der Region Berlin / Brandenburg!

 

Auf dem Wochenmarkt, in Hofläden oder Online kann man Lebensmittel direkt vom Erzeuger kaufen. Viele Produkte stammen in der Saison direkt vom Hof. Bauern oder Händler können Auskunft geben, wie die Produkte angebaut werden, z.B. im Freilandbau. Auf Wochenmärkten und in Hofläden sollten Kunden nachfragen, woher die Lebensmittel stammen, da nicht nur selbst angebaute Lebensmittel, sondern für ein vollständiges Sortiment auch oft vom Großmarkt zugekaufte Produkte angeboten werden.

 

Wer Obst und Gemüse direkt beim Erzeuger kauft, hat die Möglichkeit, auch "anders" geformte Produkte zu bekommen - die zweibeinige Möhre, besonders dicke oder besonders kleine Kartoffeln oder Birnen mit dickerer Haut. Solche Lebensmittel mit äußerlich kleinen Makeln werden vom Lebensmitteleinzelhandel abgelehnt, da sie nicht den Richtlinien entsprechen. Dabei schmecken sie genauso gut - und der Landwirt muss sie nicht vernichten.

 

Die regionalen Partner in Berlin und Brandenburg unterstützen die Menschen, ihre Erzeugnisse und Produkte, sowie die Erhaltung von Landschaft, Natur und Kultur in der ländlichen Region Brandenburg-Berlin. Im Sinne von Nachhaltigkeit bei Ökologie und Ökonomie – für unsere Welt und für unsere Nachwelt. Regionale und ökologische Produkte aus der Region Berlin und Brandenburg sind in der Regel auch ohne teure Qualitätssiegel „Bio“-Produkte.

 

Arbeitsmarkt 2017: die Zuversicht der deutschen Unternehmer ist weiter groß: Viele neue Arbeitsplätze werden dieses Jahr entstehen, sagen sie voraus. Seit Jahren befindet sich besonders die Berliner Wirtschaft auf Erfolgskurs: Wirtschaftswachstum und Beschäftigungsanstieg entwickeln sich im bundesweiten Vergleich überdurchschnittlich hoch. Das lockt auch immer mehr qualifizierte Fachkräfte aus aller Welt nach Berlin, die sich auf stellenanzeige-berlin.de im Vorfeld über interessante Stellenanzeigen / Jobs und Stellenangebote in Berliner Unternehmen informieren.

 

10. + 11.06.2017 ist wieder Brandenburger Landpartie... - genießen sie ihre selbst gepflückten Erdbeeren beim Obstgut Müller

 

20.05.2017 ist das Wesendahler Blütenfest auch beim Obstgut Müller

 

Das Wild bekommt Kumpel & Keule frisch von ihrem Jäger aus Brandenburg.

 

Die Hofladensaison 2017 beginnt auf Rixmanns Hof am Karfreitag den 14. April

 

14.4. - 17.4. - Osterfest auf dem Vierfelderhof

 

31. März - "Literarisches auf dem Vierfelderhof" - um 19:30 Uhr mit "Berliner Beobachtungen" in der Scheune

 

28. 03. 2017 - Linum - Die ersten Störche haben ihre Nester besetzt. Bei dem guten Reisewetter werden bald mehr Störche eintreffen...

 

2017:  Neue interessante Produkte und Dienstleitungen wurden aufgenommen - u.a. Preussischer Whisky aus der Uckermark, eine gläsernen Metzgerei in Berlin, Infos zu Headhunter und Recruiter, sowie eine Seite zu Stellenanzeigen direkt bei Unternehmen in Berlin

 

26. / 27.11. - Weihnachtsmarkt mit historischer Bergmannsweihnacht in Baruth / Mark >>>

 

Pilzzeit in  Berlin Brandenburg - jetzt kommt sie langsam in Schwung...

 

Vom 01.10. bis zum 03.10. ist Oktoberfest auf dem Vierfelderhof  >>>

 

Vom 24.09. bis zum 25.09. ist Kartoffel- und Kürbisfest auf dem Vierfelderhof  >>>

 

Vom 17.09. bis zum 18.09. ist Schlachtfest auf dem Vierfelderhof  >>>

 

Regionale Produkte immer frisch - auf den Märkten in der Region >>>

 

Tipp: Ausflüge in der Region - zu jeder Zeit >>>

 

Töpfermarkt in Burg im Spreewald auf dem Burger Festplatz am 30. und 31. Juli 2016

 

Vom 11. Juni - 12. Juni 2016 findet wieder die Brandenburger Landpartie statt >>>

 

Am 28. Mai 2016 ist Schaumelken in der Ziegenkäserei >>>

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die angegebenen Firmen / Anbieter sind direkt zu kontaktieren, diese Webseite tritt nur als unverbindlicher Mittler auf.

 

Sie möchten Ihr Unternehmen / Ihre Dienstleistung hier präsentieren? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage an info@regionale-partner.de

-  Ihre Vorteile als Regionaler Partner

 

Wir unterstützen die regionale Landwirtschaft, deswegen ist dieser Service für landwirtschaftliche Produkte von Landwirten und Kleinunternehmen kostenfrei!